Glazed Apple Cookies

Ich probiere immer wieder gerne Rezepte von amerikanischen Blogs aus und diesmal waren die Glazed Apple Cookies – glasierte Apfel Plätzchen – dran. Durch die herben Gewürze sind die Plätzchen wirklich aussergewöhnlich im Geschmack und passen perfekt in die Weihnachtszeit, aber auch zum Kaffee oder Tee am Nachmittag schmecken die Plätzchen prima.

Was braucht Ihr für die Glazed Apple Cookies

applecookies1

Für die Plätzchen:
– 100 gr Kokosfett oder Shortening (z.B. von Crisco), zimmerwarm
– 260 gr brauner Zucker oder Packed brown sugar (z.B. von Billington’s)
– 1 Ei
– 260 gr Mehl
– 1 Teelöffel Natron
– 1/2 Teelöffel Salz
– 1 Teelöffel Zimt (z.B. von Ankerkraut)
– 1/2 Teelöffel Nelken, gemörsert (z.B. von Ankerkraut)
– 1/4 Teelöffel Muskatnuss, gerieben (z.B. von Ankerkraut)
– 180-200 gr Äpfel geschält, entkernt und klein gewürfelt
– 130 gr Rosinen
– 60 ml Milch

Für die Glasur:
– 240 gr Puderzucker
– 1 Esslöffel Butter
– 1/2 Teelöffel Vanille Extrakt oder  Mark 1er Vanilleschote
– 2 1/2 Teelöffel süsse Sahne

 

Den Teig zubereiten

Das Kokosfett, den braunen Zucker und das Ei solange in der Rührschüssel mit dem Schneebesen schlagen, bis die Masse schön weich und fluffig ist.

applecookies2

Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. In einer seperaten Schüssel Mehl, Natron, Salz, Zimt, klein gemörserte Nelken und Muskatnuss mischen.

applecookies3 applecookies5

Die Hälfte der gemischten trockenen Zutaten in die Rührschüssel zur cremigen Masse geben und gut durchmischen. Dann die Rosinen und Äpfel hinzugeben und wieder alles vermischen.

applecookies10 applecookies11

Zuletzt den Rest der Mehlmischung dazu und verrühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist und alles eine gleichmäßige Masse ergibt.

applecookies13

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann immer einen gehäuften Esslöffel des Teigs auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Da die Plätzchen noch gut auseinander gehen sollten nicht mehr wie 9 Teighäufchen auf ein Blech gesetzt werden.

applecookies14

Die Plätzchen brauchen ca. 8-9 Minuten, wenn sie noch recht soft sein sollen oder man lässt sie 10-12 Minuten drin, wenn man es etwas fester mag.

Die Glasur für die Plätzchen

Puderzucker, Butter, Vanille und Sahne mischen, bis eine gleichmäßige samtige Glasur entsteht.

applecookies16

Die noch warmen Plätzchen mit der Glasur beträufeln.

applecookies18 applecookies24

Viel Spass beim nachbacken <3

titelbild

 

 

2 thoughts on “Glazed Apple Cookies

  1. Hallo Sandra,

    mal wieder ein wirklich leckeres Rezept — vielen Dank! Ich habe jetzt schon eine ganze Liste an Leckereien, die ich dank Dir backen möchte. :)

    Wo hast Du das Kokosfett gekauft? Ich kann mich nicht erinnern, es mal in einem „normalen“ Supermarket gesehen zu haben. Über Feedback würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße aus München
    und HOWDY,
    Birgit

    • Huhu und Gruss nach München!
      Das Kokosfett gibts bei uns im Real Supermarkt, in der Ecke wo auch Palmin & Co steht.
      Viel Spass weiterhin beim backen :)
      Sandra

Hinterlasse einen Kommentar zu mrsmemyself Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>