Adam & Eva’s Sünde – Paradiesäpfel

Schon Schneewittchen konnte dem Apfel nicht widerstehen und von Adam und Eva wollen wir mal nicht reden. Diese Paradiesäpfel in rot und schwarz werden Euch schwach machen! :)

Was braucht Ihr für die Candy Apples

paradiesapfel2

– 6 Äpfel (ideal Granny Smith oder Braeburn) oder sehr feste Birnen
– 550 gr Zucker
– 5 EL kaltes Wasser
– 1 TL Zitronensaft
Lebensmittelfarbe in schwarz  & rot
– 6 dicke Holzspiesse, Äste oder Stöcke
– ggf. Toppings wie Nüsse, Zuckerstreusel, Schokostreusel etc.

Die Zuckermasse anrühren

Zucker, Wasser und Zitronensaft in einen tiefen Topf geben und schmelzen lassen. Am besten bei niedriger Temperatur langsam erwärmen und verflüssigen (maximal mittlere Hitzestufe!). Wenn die Masse mehr flüssig wie fest ist, könnt Ihr die rote Lebensmittelfarbe hinzugeben. Wenn Ihr erst die Rote macht und diese dann nachher schwarz färbt, bekommt Ihr übrigens ein intensiveres Farbergebnis!

paradiesapfel3 paradiesapfel7 paradiesapfel12

Das Obst „bestielen“…

Während der Zucker schmilzt, könnt Ihr Eure Äpfel und ggf. auch Birnen präparieren. Zuerst müsst Ihr das Obst mehrfach warm bis heiss abwaschen, damit die Wachsschicht abgeht (deswegen glänzen die Granny Smith immer so schön). Wenn noch zuviel Wachs drauf ist, rutscht die Zuckermasse einfach wieder runter! Wenn die Äpfel gewaschen sind, habe ich einen etwas dickeren Schaschlikspiess genommen und mehrfach den Apfel eingestochen. Dann habe ich vorher gesammelte Äste hin den Apfel gesteckt, bis diese sehr fest waren und der Apfel auch beim schütteln nicht abgefallen ist. Ihr könnt anstatt Äste auch diese dicken Schaschlikspiesse, Holzstäbe oder 3 dünne zusammengebundene Schaschlikspiesse nehmen. Da ich einen etwas „rustikalen“ Look wollte, hatte ich mich für die Äste entschieden.

paradiesapfel5 paradiesapfel6

Mit der Birne geht Ihr ähnlich vor, nur dass Ihr hier die Spitze etwas abschneiden müsst und dann den Stock hineinstecken. Achtet drauf, dass die Birne wirklich fest ist, sonst rutscht sie direkt wieder runter oder fällt ab!

paradiesapfel22 paradiesapfel23

Das Obst wird bunt!

Wenn eure Zuckermasse flüssig ist und langsam anfängt zu karamellisieren, kanns los gehen. Den Apfel oder die Birne in die Zuckermasse eintauchen und drehen bis alles von der Zuckermasse bedeckt ist. Dann den Apfel gut abtropfen lassen und wenn die Masse anfängt fester zu werden den Apfel auf ein Stück Backpapier oder Silikonmatte setzen.

paradiesapfel14  paradiesapfel15

Wenn das gewünschte Obst rot ist und Ihr noch weiteres Obst schwarz haben wollt, gebt Ihr jetzt in die flüssige Zuckermasse eine Messerspitze schwarze Lebensmittelfarbe. Mit nur einmal umrühren ist die komplette Zuckermasse eingefärbt!

paradiesapfel16 paradiesapfel18 paradiesapfel19 paradiesapfel20

Da ich nach meinem Obst immer noch von der Zuckermasse übrig hatte und diese nicht verschwenden wollte, habe ich noch ein paar Muster und Kreise auf ein Backpapier gemalt und werde dies trocknen lassen. So habe ich für das nächste Dessert etwas Zuckerdeko für obendrauf 😉

Bevor die Zuckermasse auf dem Obst komplett fest wird, könnt Ihr dieses jetzt noch mit Süssigkeiten, Nüssen oder bunten Streuseln dekorieren!

paradiesapfel24 paradiesapfel28

Wie Ihr seht, war auf meinem einen grünen Apfel doch noch jede Menge Wachs drauf! Die Zuckermasse, obwohl unglaublich klebrig ist einfach abgeperlt! Da ich ihn aber trotzdem ganz schön finde, durfte er auf dem Foto bleiben!

Viel Spass beim nachmachen! <3

paradiesapfel31 paradiesapfel52

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>