Vogelfutterplätzchen

Nicht nur wir Menschen kuscheln uns bei dem Mistwetter gern auf die Couch mit einer Tasse Tee und ein paar Plätzchen. Auch unsere gefiederten Freunde in der Natur freuen sich, wenn sie ein paar Vogelfutterplätzchen an den Bäumen im Garten oder im Vogelhäuschen finden 😉

Was benötigt Ihr für die Vogelfutterplätzchen?

vogelfutter30

– 300 gr Kokosfett (z.B. Palmin oder auch Rindertalg)
– 300 gr loses Vogelfutter
– 2 EL Pflanzenöl
– Kordel
Ausstecher
– Zahnstocher, Schaschlikspiesse oder dünne Strohhalme
– Backpapier
– Alufolie

DSC_2919 vogelfutter34 vogelfutter38

Die Ausstecher von einer Seite mit Alufolie ummanteln, damit das heisse Fett mit dem Vogelfutter nicht direkt wieder rausläuft. Dann die Ausstecher auf ein Backblech oder einen festen Untergund setzen, der mit Backpapier belegt ist. Die Chance, dass man beim einfüllen kleckert ist sehr hoch 😉

vogelfutter47 vogelfutter48

Das Kokosfett schmelzen. das Pflanzenöl untermischen und wieder leicht abkühlen lassen. Durch das Pflanzenöl bleibt das Plätzchen auch bei Minustemperaturen geschmeidig und härtet nicht aus. Das lose Vogelfutter unterrühren, aber dabei nicht zuviel untermischen, sonst wird das Vogelfutterplätzchen zu brüchig.

vogelfutter49

Mit einem Löffel die Vogelfutter-Fett-Masse in die Ausstecher füllen und darauf achten, dass die Masse gleichmäßig in die Formen läuft, damit alles ausgefüllt ist.

vogelfutter52 vogelfutter51

Zahnstocher in der Hälfte durchschneiden bzw. Schaschlikspiesse /Strohhalme in Stücke schneiden und in  den Ausstecher stecken. Da man im erkalteten Zustand schlecht ein Loch für die Kordel in das Plätzchen stechen kann, muss man es im warmen Zustand machen. Sofern man nichts als Platzhalter zur Hand hat, kann man diesen Schritt auch überspringen und wenn die Plätzchen erkaltet sind mit einem erhitzten Metallstab ein Loch reinschmelzen. Da dies durch die Körner nicht ganz so einfach ist und das Plätzchen auch dabei brechen könnte, ist es besser direkt einen Platzhalter fürs Loch zusetzen, wenn sie noch warm sind.

Alternativ könnt Ihr auch sehr grosse Ausstecher nehmen und wie einen Rahmen, einen kleinen Ausstecher in die Mitte setzen. Fixieren könnt Ihr das dann wieder mit der Alufolie. Das ist zwar eine ganz schöne Fummelarbeit, aber das Ergebnis sieht toll aus!

vogelfutter64 vogelfutter65

Wenn die Plätzchen soweit fertig sind, sollten diese am besten über Nacht zum abkühlen und fest werden stehen. Am nächsten Tag dann den Platzhalter für die Kordel entfernen, die Alufolie entfernen, Plätzchen aus der Form drücken und die Kordel durchziehen. Sofern sich das Plätzchen nicht gut aus der Form lösen lässt könnt ihr es auch kurz über heissen Dampf halten. Dadurch schmilzt der Rand etwas an und es rutsch ganz leicht raus.

vogelfutter1 vogelfutter66

Fertig ist der kleine Vogelsnack! Viel Spass beim nachmachen <3

vogelfutter8 titelbild

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>