Der perfekte Salzteig

Nicht alles was mit Teig und Backen zu hat, muss unbedingt essbar sein. Salzteig ist so einfach gemacht und es kann doch so viel schief gehen. Mit diesem Rezept seid Ihr auf der sicheren Seite 😉

Was braucht Ihr für den perfekten Salzteig

salzteig2

1 Cup Mehl + 1 EL Mehl
1 Cup Salz
1/2 Cup Wasser

oder umgerechnet

110 gr Mehl + 1 EL Mehl
273 gr Salz
120 ml Wasser

salzteig9

Alle drei Zutaten mit dem Knethaken der Rührmaschine gut durchkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

salzteig10 salzteig26

Auf einer bemehlten Oberfläche den Teig mit einem Esslöffel Mehl nochmal gut durchkneten. Der Teig sollte jetzt sehr gut zu kneten, geschmeidig und nicht klebrig sein! Hände und Nudelholz schön bemehlen, damit nicht doch noch etwas kleben bleibt. Den Teig dann gleichmäßig auf die gewünschte Dicke ausrollen – bei mir waren es so ca 5mm – und ausstechen.

salzteig4

Da ich Weihnachtsbaum- und Geschenkanhänger machen wollte, habe ich mir von einer vergangenen Aktion bei Tchibo Keksstempel selbst spendiert. Zudem habe ich mir noch ein paar Ausstecher aus meinem Fundus zusammen gesucht um mich inspirieren zu lassen.

Theoretisch kann man jeden Stempel nehmen! Meine hatten sogar noch einen Kreisausstecher, um die richtige Größe für den Stempel selbst zu haben. Mit einem festen Druck hat man das Muster im Teig. Zum Reinigen kann man einfach das Silikonstempel aus dem Halter nehmen und unter warmen Wasser reinigen. Sofern man die in den Läden noch bekommt, kann ich hier eine klare Empfehlung aussprechen!

salzteig11 salzteig13 salzteig14

Sofern Ihr den Salzteig aufhängen wollt, dürft Ihr nicht das Loch für das Band vergessen. Ich habe meines mit einem Schaschlikspiess gestochen, man kann aber auch einen etwas dünneren Strohhalm nehmen.

salzteig18

Für die Herzen habe ich normale Ausstecher genommen, mit einem Schaschlikspiess einen kleinen Rand gepiekt und mit den zusammensetzbaren Buchstabenstempeln kleine Botschaften reingedrückt.

salzteig19 salzteig21 salzteig25

Für die Eiskristalle habe ich natürlich einen Eiskristallausstecher genommen, in der Mitte einen kleinen Kristallausstecher nur leicht eingedrückt und dann mit einen Zahnstocher das Muster eingedrückt.

salzteig28

Die kleinen Sterne habe ich in der Mitte doppelt gelocht, da ich diese als Deko für Päckchen nehmen wollte und dafür auffädeln muss. Aus dem Restteig habe ich noch schnell einen Handabdruck von meinem Sohn gemacht. Hier kann ich aber empfehlen mehr Teig dafür zu nehmen und die Platte dicker zu machen, da beim Hand-rein-drücken, der dünner ausgerollte Teig am Rande Risse bekommt beim Trocknen.

salzteig29

Den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Salzteig je nach Dicke zwischen 30-35 Minuten trocknen lassen. Nach der Backzeit hat sich der Salzteig nur minimal von der Farbe verändert, ist aber komplett ausgehärtet. Theoretisch kann man den Salzteig auch einfach an der Luft trocknen lassen, aber das dauert bis zu zwei Tagen.

salzteig32

Da ich reinweisse Dekoanhänger machen wollte, habe ich meinen Salzteig nachdem er komplett ausgekühlt war noch mit Acrylweiss angemalt und dann auf Bänder aufgefädelt.

salzteig35

salzteig43  salzteig45
salzteig44
Viel Spass beim nachmachen <3

titelbild

Nützliche Links:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>