Bunte Knopfkekse

So bunte Knopfkekse gehen doch immer oder? Ich finde da muss es nicht unbedingt Weihnachten, Ostern, Geburtstag oder sonst ein toller Tag sein – die schmecken immer Groß und vor allem Klein! 😉

Was braucht Ihr für die bunten Knopfkekse

butterplaetzchen1

– 500 gr Mehl
– 250 gr Zucker
– 1 Pkg Vanillezucker
– 2 Eier
– 250 gr Butter, zimmerwarm
– 1/2 Pkg Backpulver
– 1 Pkg Zitronen oder Orangenschale (z.B. von Dr. Oetker)
oder alternativ einenTeelöffel frischer Orangen oder Zitronenzesten von unbehandelten Früchten
– Lebensmittelfarbe nach Wunsch z.B. Gelfarben von Wilton oder Pulverfarben von Crazy Colors

 

Den Teig zubereiten

Im Grunde ist der Teig auch die Basis von meinen weltbesten Ausstechplätzchen, nur mit anderem Aroma und in bunt 😉

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Eier, Aroma nach Wunsch und Backpulver in die Küchenmaschine geben, den Knethaken einstecken und solange kneten lassen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

butterplaetzchen3 butterplaetzchen5

Farbe ins Spiel bringen

Je nachdem in wieviel verschiedenen Farben die Knopfkekse gebacken werden sollen, den Teig aufteilen. Ich habe nur drei verschiedene Farben haben wollen, wobei eine Knopfsorte die normale Teigfarbe behalten hat.

knopfkekse1

Für ca. 350 gr Teig habe ich einen Tropfen Wasser mit einer Löffelspitze Pulverfarbe vermischt.

knopfkekse2 knopfkekse13

Normalerweise nutze ich immer die Gelfarben von Wilton, aber die Pulverfarben von Crazy Colors hatte ich noch da und wollte sie schon länger mal ausprobieren. Ich muss sagen, ich war recht überrascht, wie schön sich das Pulver mit dem Wasser verbunden hat und auch den Teig  gefärbt hat. Da ich die Farben eher pastellig wollte und nicht so grell, habe ich relativ wenig Farbe angemischt. Wer die Knöpfe knalligbunt haben möchte, muss einfach etwas mehr Farbe beimischen. Das Beste ist übrigens, dass die Crazy Colors ohne Azo-Farbstoffe sind und somit auch für kleine Kinder unbedenklich. Als Tipp: Am besten Einweghandschuhe anziehen, wenn Ihr mit Farben arbeitet. Mit Schuppenshampoo bekommt man die Farbe wieder gut ab, aber durch die Handschuhe geht alles schneller 😉

knopfkekse14

In die Teigportion die Farbe in die Mitte geben und solange durchkneten, bis sich die Farbe gleichmäßig verteilt hat. Sofern man einen Marmoreffekt haben möchte dann nur ein bischen durchkneten.

knopfkekse3 knopfkekse15

Sobald man die Farbe komplett „eingeknetet“ hat, braucht man die Einweghandschuhe nicht mehr. Die Farbe hat sich dann mit dem Teig soweit verbunden und färbt wenn nur noch minimal auf die Haut ab.

Die Knöpfe in Form bringen

knopfkekse4

Den Teig ausrollen und mit einem runden Förmchen oder, wenn man das nicht zur Hand hat, mit einem Glas Kreise ausstechen. Mit einem etwas kleineren runden Förmchen einen Kreis reindrücken.

knopfkekse6 knopfkekse7

Wenn man ein Glas nimmt – ich hab hier ein Schnapsglas genommen – wird der zweite Kreis etwas dicker.

knopfkekse10 knopfkekse11

Mit einem Schaschlikspiess vier Löcher in die Mitte stechen und fertig ist der Knopf!

knopfkekse8 knopfkekse9

Die Knöpfe in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizte Backofen schieben und für ca 8-10 Minuten backen. Wenn die Knöpfe fertig sind, das Backblech rausholen und erstmal für ein paar Minuten abkühlen lassen. Dann die Knöpfe auf ein Kuchengitter zum kompletten auskühlen setzen.

knopfkekse16

Wenn die Knöpfe ganz ausgekühlt sind, könnt Ihr sie auffädeln oder direkt so vernaschen.

Tipp: Wenn Ihr die Knöpfe auf Kirsch- oder Apfelschnüre auffädelt, ist alles essbar 😉

Viel Spass beim nachbacken! <3

titelbild

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>