Halloween Fenster Silhouetten

Fensterdekorationen kosten meistens viel Geld, wenn man sie fertig kauft, aber dabei kann man mit wenig Aufwand tolle Halloween Fenster Silhouetten selber machen!

Was braucht man?

Halloween Fenster Silhouetten

– schwarzes Tonpapier oder Papier mit mindestens einer schwarzen Seite
– viel Tesa
– dünner Stift
– Nagelschere & normale Schere

Das richtige Papier!

Ich finde diese tollen Silhouetten, die man in amerikanischen Filmen zur Halloweenzeit sieht genial. Doch leider findet man die hier kaum an den Fenstern! Wenn man im Internet danach sucht, muss man dafür meistens richtig Geld auf den Tisch legen und dann sehen die nicht wirklich so aus, wie man möchte. Also warum nicht einfach selber machen? Ich habe mir dazu einfaches Bucheinbindepapier in schwarz geholt. Mein Hintergedanke war, dass ich eine weisse Seite habe und es dadurch nicht so dunkel im Zimmer aussieht – je nachdem wie groß ich das Wandbild mache. Was ich dabei nicht beachtet habe ist, dass dieses Papier sehr dünn ist und die Chance, es nach Halloween heile vom Fenster zu bekommen ist gleich null. Da ich aber auch auf die Schnelle kein schwarzes Tonpapier bekommen habe, blieb es dann beim dünnen Papier. Man lernt ja auch aus seinen Fehlern. Also ich empfehle hier klar Tonpapier, damit man das Fensterbild nicht mit tausend Tesastücken befestigen muss und es so zur Wiedervendung besser vom Fenster ablösen kann.

Die Motive

Motive gibt es wie Sand am Meer… Hexe, Kürbis, Eulen, Fledermäuse… Da wir drei große Fenster im Wohnzimmer haben, die zur Strasse gehen, wollte ich alle drei mit unterschiedlichen Motiven schmücken. Für das mittlere habe ich mir ein Geisterhaus mit Friedhof und schaurigem Baum ausgesucht, für das rechte ein großes Spinnennetz und links sollten Kürbisse und Gespenster sein. Je aufwendiger das gewählte Motiv, umso zeitinstensiver wird die Geschichte. Für das mittlere Motiv alleine habe ich komplett ca. 2 Stunden gebraucht. Wer Inspiration braucht gibt einfach mal bei Google „Halloween window silhouettes“ ein. Warum englisch? Weil’s die Amis einfach drauf haben! Mit deutschen Suchbegriffen findet Ihr natürlich auch genug, aber die Ami’s haben definitiv eine größere Auswahl! 😉

Das Geisterhaus

Zuerst müsst Ihr auf jedenfall Euer Fenster ausmessen, damit Ihr die max. Dimension Eures Fensterbildes kennt. Meines war ca. 1,30 breit & hoch. Das Geisterhaus benötigt zuerst mal einen Boden dazu haben ich einfach einen kleinen Hügel gemacht und direkt verklebt. Im Internet hatte ich mir vorher ein paar Gespensterhaus Silhouetten angesehen und dann einfach mein Eigenes gezeichnet. Die Bilder unten sehen sehr blass aus, aber ich habe nur mit einem Kuli vorgezeichnet, damit man den nachher nicht noch ggf. sieht, wenn die Silhouetten aufgeklebt sind und ich unsauber ausgeschnitten habe. Neben dem Haus habe ich noch einen Mond, zwei Feldermäuse, ein Baum und ein paar Grabsteine und Kreuze aufgemalt und ausgeschnitten.

Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten

Ziemlich viel Arbeit! Die kleine Schrift auf den Grabsteinen und die kleinen Fenster im Haus schneidet man am besten mit einer Nagelschere aus, da die große Schere einfach zu grob ist.

Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten

Wenn alles schön ausgeschnitten ist, wird alles am Fenster nach und nach verklebt und das Gesamtbild entsteht.

Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten

Die großen Fenster vom Haus habe ich erst komplett ausgeschnitten und dann daraus Fensterkreuze ausgeschnitten und verklebt. Den Eingang habe ich wie die Fenster komplett ausgeschnitten, dann halbiert und rundherum ca. 1/2cm weggenommen und kleine Türknäufe herausgeschnitten. Dann kamen die Grabsteine und Kreuze, genauso wie der Mond und die Fledermäuse. Irgendwie hat mir da rechts noch was gefehlt. Ein schauriger Baum musste her. Den habe ich komplett freihand gezeichnet und dann ausgeschnitten und verklebt. Auf den Baum habe ich noch eine Katze gesetzt und einen kleinen Kürbis auf den Rasen. Jetzt fand ich es perfekt auf zum nächsten Fenster! :)

Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten Halloween Fenster Silhouetten

Das Spinnennetz!

Das Spinnenetz ist die einfachste der Halloween Silhouetten! Zuerst überlegt man sich, ob es nur in die Ecke oder relativ mittig ins Fenster soll. Dann schneidet man je nach Größe des Fensters (bei mir waren es ca. 1m lange) dünne 1cm Streifen und klebt zuerst ein Kreuz und dann nochmal zwei Streifen schräg drüber, also insgesamt 4 lange Streifen für das Grundgerüst. Dann schneidet man weitere dünne Streifen und verklebt diese Stück für Stück schräg, um die Waben zu bekommen. Wenn das Netz soweit fertig ist, klebt man entweder eine dünne Schnur auf oder ein dünner Streifen und daran eine Spinne. Die Spinne habe ich auch schnell aus meinem Buchbindepapier geschnitten.

Halloween Fenster Silhouetten

Die Kürbisse und das Gespenst!

Das letzte Fenster sollte auch relativ einfach gehalten sein und was darf nicht fehlen? Richtig, Kürbisse und Gespenster. In diesem Fall habe ich wieder freihand einen großen und zwei kleinere Kürbisse aufgemalt und ausgeschnitten. Den großen in die Mitte und die kleinen rechts und links davon am unteren Fensterrand. Das Gespenst kam dann relativ groß in den oberen Bereich des Fensters. Wer Ideen braucht, einfach mal die Google Bildersuche durchforsten und dann abmalen.

friedhofskuchen25 friedhofskuchen26 friedhofskuchen28 friedhofskuchen30     friedhofskuchen29

Wie Ihr seht – Halloween Fensterdeko muss nicht teuer sein! Mit ein bischen Kreativität und viel Gelduld, kann man richtig schöne Deko zaubern :)

Viel Spass beim nachmachen! <3

panorama
friedhofskuchen49 titelbild

 

 

 

 

 

2 thoughts on “Halloween Fenster Silhouetten

  1. Pingback: Halloween Knicklichter Gläser & Flaschengeister - Sandra's Backfabrik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>