Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Diese Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen sind Low Carb – das heisst, es wurde nur mit dem natürlichen Fruchtzucker der Banane gesüsst und man kann sie ohne schlechtes Gewissen essen! Immer! Zu jeder Tages und Nachtzeit! 😉

Low Carb ist für mich bis jetzt ein Buch mit sieben Siegeln gewesen und da bis Weihnachten noch ein paar Kilo runter sollen, habe ich mich jetzt mal ans Thema rangetastet! Fürs erste gibt es erstmal etwas Nascherei, denn das ist da was bei mir am meisten anschlägt. Nebenbei beim TV oder am PC… normalerweise ist immer etwas griffbereit. Und warum dann nicht was gesundes Naschen?

Was ist Low Carb

Low Carb ist ein Begriff aus dem Englischen und bedeutet kohlenhydratarme Ernährung. Sprich man verzichtet weitestgehend auf kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Nudeln, Kartoffel, Brot etc… Natürlich sollte man auch während einer Low-Carb-Diät weiterhin Kohlenhydrate zu sich nehmen, da diese dem Körper viel Energie geben. Aber eben nur in Maßen! Doch um zu wissen, wo überall Kohlenhydrate drin stecken, muss man nicht erst etliche Bücher wälzen! Kohlenhydrate bestehen aus den Zuckermolekülen Einfachzucker (wie zum Beispiel in Frucht- oder Traubenzucker), Zweifachzucker (z.B. in Rohrzucker, Kristall- oder Haushaltszucker, Rübenzucker sowie Milch- und Malzzucker) und Mehrfachzucker (Ballaststoffe und Stärke aus Mais, Getreide oder Kartoffeln).  Wenn man sich das merkt, weiss man auch direkt, wo die Kohlenhydrate drin stecken und auf was man verzichten sollte oder zumindest reduzieren.

Mehr Infos zu Low Carb findet Ihr auch hier: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/

 

Was braucht Ihr für die Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

– zwei sehr reife Bananen (ca. 300 gr geschält)
– 30 gr Walnüsse, gehackt
– 120 gr Kokosflocken, trocken, ungesüsst
– ggf. Schokostückchen
– ggf. Süssungsmittel wie Stevia

Je reifer die Bananen sind, umso süsser sind sie. Ich habe bei meinen Häppchen auf weitere Süssmittel und Schokolade verzichtet, da ich die Banane süss genug fand. Aber man kann natürlich immer noch etwas darunter mischen – doch dann ist es nur noch bedingt oder nicht mehr Low Carb!

Die Bananen in Scheiben schneiden und mit einer Gabel zu Muss drücken oder mit einem Zauberstab kurz durchschreddern.

Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Die gehackten Walnüsse und die Kokosflocken dazu geben und alles gut durchmengen.

Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Immer einen gehäuften Teelöffel aufs Blech setzen und etwas platt drücken.

Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Den Backofen auf 175-180 Grad vorheizen und die Häppchen für 20-25 Minuten backen. Je nach Backofen könnten die Häppchen auch schon nach 15 Minuten fertig sein. Wenn sie leicht gebräunt sind, sind sie fertig. Aussen sind sie etwas fester und trockener, und in der Mitte duch die Banane und Kokos noch relativ saftig. Und schmecken trotz dem Verzicht auf Zucker und Mehl wirklich gut! Wer aber knusprige, pappsüsse Kekse erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Dafür hätte man noch Butter, Mehl, Zucker und Ei dazugeben müssen 😉

Da die Zutaten ja „frisch“ sind, halten sich die Kekse am besten im Kühlschrank in einer Tupperdose bis maximal eine Woche!

Viel Spass beim nachbacken :)

Low Carb Banane-Walnuss-Kokos-Häppchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>