Puddingplätzchen

Diese Puddingplätzchen schmelzen förmlich im Mund und schmecken hervorragend nach Schokolade! Perfekt für den nächsten Kaffeeklatsch 😉

Was braucht Ihr für die Puddingplätzchen

puddingplätzchen1

– 100 gr Puderzucker, gesiebt
– 250 gr Mehl, gesiebt
– 250 gr Butter, zimmerwarm
– 2 Packungen Puddingpulver (Schoko, Vanille oder Caramel)
– 1 Pkg Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote

Den gesiebten Puderzucker, Vanillezucker und die Butter mit der Küchenmaschine gründlich verrühren, bis die Masse leicht fluffig wird. Das Mehl mit dem Puddingpulver mischen, sieben und nach und nach zu der Zucker-Butter-Masse geben und alles gut vermengen.

puddingplätzchen8 puddingplätzchen9

Wer möchte, kann den Teig noch etwas kalt stellen, muss man aber nicht zwingend.

Jetzt mit ein Teelöffel immer eine identische Menge Teig abstechen, eine Kugel formen und aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen.

puddingplätzchen13 puddingplätzchen16

Ich habe 12 Plätzchen pro Blech gesetzt, aber da diese Plätzchen nur minimal auseinander gehen, könnte man auch mehr setzen.

Mit einer normalen Gabel die Kugel platt drücken und dabei die typischen Linien reindrücken. Wer wie ich ein Gittermuster haben will, setzt die Gabel einfach nochmal an und drückt das Gitter in das Plätzchen. Ob so oder so – schmeckt auf jedenfall gleich lecker 😉

puddingplätzchen17 puddingplätzchen19 puddingplätzchen20

Jetzt die Plätzchen in den auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen. Nach dem Backen kurz auf dem Blech abkühlen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter zum komplett auskühlen setzen.

puddingplätzchen23

Ich hab bei meinen noch etwas Puderzucker zur Deko drüber gestreut!

Viel Spass beim nachbacken <3

titelbild

 

 

3 thoughts on “Puddingplätzchen

  1. Sieht super aus. Werde ich für meinen Geburtstag versuchen. Nur noch eine Frage. Wie lange sind die Plätzchen haltbar? Also wie lange vorher kann ich sie vorbereiten?
    Liebe Grüße

    • Hallo Lisa,
      ich hab meine weit vor Weihnachten gebacken (ca. 1,5-2 Wochen) und gestern die letzten gegessen und die haben immer noch 1a geschmeckt! 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>