Selbstgemachte Raffaello-Kokos-Pralinen

Ohhh… die schmelzen langsam im Mund und sind nicht ganz so süss. Einfache perfekte kleine Naschereien für Groß und Klein!

raffaellos1

Zutaten:
– 250gr Sahne
– 60 gr Butter
– 500gr weisse Schokolade
– 300gr Kokosraspeln
– ca. 300gr Kokosraspeln zum Wälzen
– 1 Pkg Mandeln, blanchiert
– evtl. Pralinenförmchen

raffaellos2 raffaellos4 

Die Sahne erwärmen (nicht aufkochen) und dann die Butter darin schmelzen lassen. Inzwischen die Schokolade klein hacken. Wenn Ihr die Weisse Schokolade mit Crisp nehmt, habt ihr noch einen zusätzlichen Knusperfaktor in Euren Pralinen 😉 Wenn die Schokolade komplett geschmolzen ist, einmal kurz den Mixstab / Zauberstab in den Topf halten, damit die Masse schön gleichmäßig ist. Dann die Kokosraspeln hinzu geben, gut mit dem Löffel vermischen und dann noch um alles komplett zu vermengen das Handrührgerät mit den Rührhaken reinhalten.

raffaellos3 raffaellos11

Jetzt muss die Masse gut durchkühlen. Minimum ist eine Stunde im Kühlschrank. Ich habe die Kokosmasse Abends gemacht und am nächsten Tag vormittags die Kugeln geformt. Bitte dran denken, dass die Masse größtenteils aus Schokolade besteht und bei zu großer Wärme (auch Handwärme zählt!) schnell weich werden und schmelzen kann. Also schnell arbeiten und wenn die Masse zu weich wird einfach nochmal für ein paar Minuten ins Gefrierfach oder den sehr kalt gestellten Kühlschrank stellen.

raffaellos12 raffaellos15

Ein bischen von der Masse mit einem Teelöffel abstechen ( bei mir waren es so ca. 12-18gr je Kugel), eine Mandel in die Mitte drücken und zur Kugel rollen. Dann die Kugel in den Kokosraspeln wälzen und in ein Pralinenförmchen oder Teller legen (oder direkt in den Mund!). Ich habe bei der oben angegebenen Menge ca. 90 Kugel raus bekommen! Also viel Spass beim rollen :)

raffaellos17 raffaellos27

 

 

2 thoughts on “Selbstgemachte Raffaello-Kokos-Pralinen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>