Osterkranz

Was darf zu Ostern nicht fehlen? Genau, der Osterkranz und das Osterlamm. Heute habe ich einen tollen einfachen Osterkranz für Euch!

Was braucht Ihr für den Osterkranz?

osterkranz14

– 420 gr Mehl
– 1/2 Würfel Hefe
– ca. 80 gr Butter, weich
– 1 Prise Salz
– 220ml Milch, lauwarm
– 1 Pkg Zitronenaroma oder ein paar feingehackte Zitronenzesten
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 55 gr. Zucker
– 1 Eigelb (zum bestreichen)
– Mandelblättchen
– ggf. noch Rosinen, Hagelzucker oder Schokostückchen

Den Teig zubereiten

Zuerst müsst Ihr die Milch erwärmen und in einer kleinen Schüssel mit dem Zucker und der zerbröselten Hefe mischen und ein paar Minuten stehen lassen. Der Zucker reagiert, unsterstützt von der warmen Milch, mit der Hefe und alles verflüssigt sich schön. So lässt sich die Hefe auch besser mit dem restlichen Teig vermengen.

osterkranz20 osterkranz23

Während die Hefe sich auflöst, messt Ihr die restlichen Zutaten ab und gebt sie in in eine Rührschüssel. Die Butter kann in der Mikrowelle noch prima etwas weicher gemacht werden. Wenn sie leicht klebrig wird, ist sie perfekt für den Teig.

osterkranz22

Sobald die Hefe sich verflüssigt hat nochmal gut die Hefemischung durchrühren und komplett in die Rührschüssel zu den anderen Zutaten geben. Mit der Küchenmaschine 4-5 Minuten gut durchkneten. Sofern der Teig noch zu klebrig sein sollte und sich nicht gut vom Schüsselrand löst, immer esslöffelweise Mehl hinzugeben, aber nach jedem Löffel warten bis er komplett untergement ist, damit der Teig nicht zu trocken wird.

osterkranz24 osterkranz25

Wenn der Teig gut durchgeknetet ist, ihn ca. 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Hier könnt Ihr einen schönen Platz an der Heizung aussuchen oder den Ofen auf 30-max.40 Grad aufwärmen und die Schüssel abgedeckt hineinstellen.

Den Zopf flechten

Wenn der Teig soweit geruht und gegangen ist, die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig in drei gleichgroße Stücke teilen. Aus jedem Stück einen lange Strang rollen. Alle drei Stränge nebeneinander legen und einen Zopf flechten. Dann kreisförmig auf das Blech legen und die Enden ineinanderflechten, damit der Kranz nicht aufgeht. Wer möchte, kann direkt gekochte und /oder gefärbte Eier für die Optik in den Teig setzen und mitbacken, aber ich habe darauf verzichtet.

osterkranz27
osterkranz28 osterkranz29

Den Kranz jetzt nochmal ca 20 Minuten gehen lassen. Das Eigelb mit etwas Wasser mischen und den Kranz nach dem gehen bestreichen und die Mandelblättchen oder ggf Hagelzucker bestreuen und dann in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten schieben. Unser Kranz war nach genau 20 Minuten perfekt, jedoch variieren die Backzeiten gerne mal um ein paar Minuten ja nach Backofenmodell!

osterkranz30 osterkranz32

Jetzt gut auskühlen und geniessen!

osterkranz7 osterkranz12

Mein Tipp: Dieser Kranz schmeckt nicht nur zu Ostern, sondern auch zum Kaffeeklatsch. Variiert dochmal die Rosinen mit Schokostückchen oder Cranberries für einen fruchtigen Kick! Oder macht direkt kleine süsse Brötchen fürs Frühstück draus 😉

Sandra’s Backfabrik wünscht FROHE OSTERN 2015! :)

titelbild

2 thoughts on “Osterkranz

  1. Hallo Sandra,
    Dein Osterkranz schaut nicht nur lecker aus, sondern er schmeckt auch gut. Ich habe ihn ausprobiert, nur ohne Rosinen. Er ist sehr lecker und meine Familie ist auch begeistert.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüsse Helga <3 <3

  2. Liebe Sandra,

    bald ist wieder die Zeit für den nächsten Osterkranz gekommen — danke für das Rezept. :)

    Ich hoffe, bei Dir ist alles in Ordnung. Du wirst von der Bloggerwelt (und mir!) vermisst! Schade, dass es 2015 keine Halloween-Posts gab. Die waren immer so toll. :)

    Ich muss allerdings auch an einem Update meines Blogs arbeiten, daher kenne ich die (kreativen) Auszeiten nur zu gut.

    Liebe Grüße aus München,
    Birgit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>